GOT – Gebührenordnung für Tierärzte

GOT – Gebührenordnung für Tierärzte: Fragen & Antworten zu den GOT Sätzen. Mit welchem Satz rechnen Tierärzte ab: 1 facher, 2 facher Satz oder 3 facher Satz?

Die Gebührenordnung der Tierärzte mit der Abkürzung GOT, dient als Abrechnungsgrundlage für alle Tierärzte in Deutschland. Die Gebührenordnung für Tierärzte muss man sich als eine Art Abrechnungslexikon vorstellen. Alle nur erdenklichen Eingriffe, Behandlungen und Operationen sind hier einzeln aufgeführt mit samt den dazugehörigen Abrechnungsposten und Beträgen. Bei jeder Behandlung dient dem Tierarzt dieses Verzeichnis als Hilfestellung für die Rechnung, die für den Tierhalter geschrieben werden muss. Denn bei uns in Deutschland darf ein Tierarzt nicht einfach willkürlich irgendwelche Preise nach „Gutdünken“ nehmen.

Die GOT Verordnung in Deutschland

GOT -Gebührenordnung der Tierärzte
Die GOT Verordnung gibt es nur in Deutschland und wird auch nur von deutschen Tierärzten angewendet. In anderen Ländern wie den Skandinavischen, England oder bei den Briten existiert so etwas nicht. Die Preisgestaltung im Ausland ist den Ärzten selbst überlassen.
Vergleicht man die Tierarztkosten mit anderen Ländern, wird man schnell feststellen, dass Deutschland in diesem Bereich zu den preiswertesten überhaupt gehört. Die Engländer und Briten verlangen rund zwei Drittel mehr und auch in den skandinavischen Ländern werden weitaus höhere Preise, als in Deutschland verlangt. Gerade weil die Tierarztkosten jedoch insbesondere in diesen Nachbarländern eine teure Geschichte ist, besitzt dort fast jeder eine Tierversicherung. In Deutschland hingegen besitzen nur rund 5% der Tierhalter eine OP- oder Krankenversicherung.

Was ist der GOT Satz?

Wie oben beschrieben findet der Tierarzt in der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) auch die Preise, die er für seine Behandlungen berechnen darf. In diesem „Abrechnungslexikon“ finden sich Standardpreise, die mit dem 1-fachen GOT Satz sozusagen als Basis- oder Grundpreis angesetzt werden. Jetzt gibt es aber verschiedene Faktoren, die dazu führen, dass der Tierarzt das doppelte oder sogar dreifache verlangen darf. Dementsprechend sind in der Gebührenordnung für Tierärzte auch die Preise mit dem 2-fachen oder 3-fachen GOT Satz zu finden.

Mit welchem Satz rechnen Tierärzte ab?

Da in Deutschland ein Großteil der Tierärzte weiblich sind, kann man in diesem Ärztekreis deutlich eine Fokussierung in Richtung 1-facher GOT Satz Abrechnung feststellen. Ein Tierarzt kann und darf jedoch mehr berechnen, wenn verschiedene Kriterien dafür sprechen. Dies sind u. a.:

  • Schwierigkeitsgrad der Behandlung (Komplikationen, Besonderheiten)
  • Zeitaufwand (Überschreitung der eingeplanten Zeit)
  • den Wert des Tieres (seltene Tierarzt, Spezialausstattung)
  • Örtliche Verhältnisse (Höhe der Miete, regionale Gepflogenheiten)
  • Zeitpunkt der erbrachten Leistung (Nachtzeit, Wochenende, Feiertage, außerhalb der Sprechzeiten)
  • eine erhebliche Störung des Praxisablaufes (aggressives Tier)
  • Größe und Ausstattung der Praxis, Anzahl der Mitarbeiter

GOT Satz Ein Großteil der männlichen Tierärzte berechnet im Durchschnitt ca. den 1,6 GOT Satz. Wie gesagt, Frauen liegen oftmals darunter. Wie Sie schon bemerkt haben, kann der Tierarzt auch dazwischen abrechnen. So kann es vorkommen, dass der Tierarzt auch den 1,3 oder 1,8 GOT Satz berechnet.

Kommt man am Wochenende, mitten in der Nacht, außerhalb der Sprechzeiten oder an Feiertagen in eine Tierklinik, wird diese in der Regel nicht unterhalb des 2-fachen GOT Satzes abrechnen. Viele Tierkliniken rechnen standardmäßig mit dem 2-fachen Satz ab. Häufig findet man auch auf der Internetseite der jeweiligen Tierklinik Preise oder Angaben darüber, welcher GOT Satz angewendet wird.

Grob gesagt, nehmen auch die Tierärzte auf dem Land noch Gebührensätze, die zwischen dem 1-fachen und 1,3 fachen GOT Satz liegen, Stadttierärzte liegen in der Praxis häufig bei 1,6 und die Tierkliniken wie gesagt eher 2,0.
Nun hört man auch in Einzelfällen davon, dass ein 3 facher Satz GOT mäßig berechnet wurde. Dies kann und darf keinesfalls die Regel sein, dies sagt auch die tierärztliche Verordnung. Da mittlerweile tausende von Rechnungen zu uns geschickt wurden, können wir bestätigen, dass es sich hierbei auch tatsächlich um Einzelfälle handelt. Gerade weil es so selten vorkommt, gibt es auch einige Versicherungsanbieter bei den Tierversicherungen, die maximal den 2-fachen GOT Satz als Absicherung anbieten.

Bisher ist uns ein kostenintensiver Fall in Erinnerung geblieben, bei der ein Tierarzt den 2,3 fachen GOT Satz berechnet hat. Dabei handelte es sich um einen 5-jährigen Dogo Argentin, der vom 1. auf den 2. Weihnachtstag mitten in der Nacht mit einer hochgradig entzündeten Gebärmutter eingeliefert wurde, die kurz vorm platzen war. Bei der Operation ging es im wahrsten Sinne des Wortes um Leben und Tod. Die Operation kostete ca. 1.450 Euro. Die SB des Kunden betrug in diesem Ausnahmefall ca. 200 Euro.

Unser Rat: Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, wie hoch Ihr Haustierarzt abrechnet oder die nächstgelegene Tierklinik, dann rufen Sie dort in der Praxis an und fragen, mit welchem GOT Satz am häufigsten abgerechnet wird.

Download: GOT Verzeichnis – Gebührenordnung der Tierärzte